• Marco Capobianco, einer der drei Geschäftsführer von M-DREI, moderierte die
    zweitägige Veranstaltung in der "Almhütte".
  • Michael Egger, EGGER-Juniorchef, informierte als Gastredner über die EGGER Unternehmensgruppe.
    Erst kürzlich nahm er den "German Design Award" entgegen, unter anderem für die
    EGGER PerfectSense Lackplatten mit den Oberflächen Gloss und Matt.
  • Die "Almhütte" repräsentierte den oberbayerischen Unternehmenssitz und ist Bekenntnis
    zu "Qualität aus Oberbayern".
  • Klöpfer präsentierte sich unter anderem mit einer Auswahl edler Stammware.
  • Alexander Schmadel, Vertriebsleiter Klöpfer Süd, Julia Schmautz, Assistentin Regional- und Vertriebsleitung
    Klöpfer Süd und Wolfgang Süß, Außendienstmitarbeiter Klöpfer Süd, beantworteten im Verein mit weiteren
    Fachkollegen die Fragen der Interessenten.

M-DREI Gipfeltreffen 2016: Erfolgskunde stellt Trends vor

Klöpfer Kunde M-DREI versteht sich als „verlängerte Werkbank“ für Schreiner- und Tischlerwerkstätten. Das Unternehmen entstand 2002 aus langjähriger Erfahrung im Holzhandwerk. Die drei Gründer Marco Capobianco, Markus Glawleschkow und Matthias Leuchtenberger, selbst ausgebildete Schreiner, bieten Möbelfertigteile inklusive Beschlägen, Schüben und Lackierungen an. „Mit unserem Angebot entlasten wir Schreinereien und Tischlereien bei Kapazitätsengpässen und senken darüber hinaus als Spezialist auf diesem Gebiet die Fertigungskosten.“

Das „M-DREI Gipfeltreffen 2016“ präsentierte am Wochenende Trends und Highlights des Erfolgstrios. In einer nachempfundenen Almhütte auf 482 m über dem Meeresspiegel moderierte Marco Capobianco, einer der drei M-DREI Geschäftsführer, Veranstaltung. Als Gastredner hatte das rührige Unternehmen EGGER Juniorchef Michael Egger gewonnen. Er informierte über Geschichte und Struktur der EGGER Gruppe sowie trendgerechte Werkstoffe und Dekore für den modernen Möbelbau – M-DREI bietet seinen Kunden alle Eurodekore von EGGER im Dekorverbund. 

Hochinteressant war auch die Präsentation weiterer Produkte aus dem Hause M-DREI – mit Mustern und schriftlichen Unterlagen vorgestellt von den M-DREI Zulieferern. Bei einer deftigen bayerischen Brotzeit sahen die zahlreichen Besucher das Neueste an Arbeitsplatten, Massivholzschüben, Lackfronten, dekorativen Oberflächen mit spezieller Nanotechnologie, Hochglanzfolien und fertig konfektionierten Fronten mit allen dazugehörigen Bohrungen und Fräsungen. Ergänzend gab es eine Live-Präsentation der Fiala SketchUp Designsoftware, die das Erstellen von komplexen 3D-Objekten ermöglicht, sowie der Software TrunCad Meisterplaner, mit der sich Möbel in verschiedenen Raumsituationen planen und darstellen lassen.

Der Stand des Klöpfer Teams zog durch seine ebenso sympathische wie informative Aufmachung besonders viele Interessenten an. Prunkstück war ein Tisch aus einem Klöpfer Table Top Kanadische Lärche, importiert aus Vancouver – die 4,20 Meter lange Platte wurde aus einem ca. 850 Jahre alten Baum produziert. Bei Interesse an diesem oder einem ähnlichen Table Top gibt Andreas Fischer, Warengruppenleiter Klöpfer Region Süd, gerne Auskunft unter Tel. 0172-841 6451.
Alexander Schmadel, Vertriebsleiter Klöpfer Süd, Julia Schmautz, Assistentin Regional- und Vertriebsleitung Klöpfer Süd und Wolfgang Süß, Außendienstmitarbeiter Klöpfer Süd, unterstützten an diesem Wochenende mit vielen weiteren Klöpfer Kollegen das M-DREI Gipfeltreffen. 

 

Termine, Trends und Neuigkeiten. Und die schönsten Arbeiten unserer Kunden.