Trockenbau Gipsfaserplatten

Gipsfaserplatten sind spezielle Varianten der Gipsbauplatten, die sich im Unterschied zu Gipskartonplatten auch für den direkten Einsatz im Außenbereich sowie in Nass- und Feuchträumen eignen. Faserverstärkte Gipsplatten sind stabiler als kartonkaschierte und können damit als Wand- oder Deckenelement deutlich mehr Last tragen.

Aufbau von Gipsfaserplatten und Unterschied zu Gipskartonelementen

Gipskartonelemente besitzen einen Kern aus natürlichem Gips, der mit einer Kartonage ummantelt ist. Diese Kombination ist grundsätzlich nicht feuchtraumgeeignet und nur im Trockenbau und Innenausbau einsetzbar. Im Unterschied dazu wird für Gipsfaserplatten der natürliche Rohstoff Gips während des Herstellungsprozesses mit pflanzlichen Cellulosefasern und Wasser vermischt (manchmal auch Glasfasern) und dann unter hohem Druck ohne weitere Bindemittel zu Platten gepresst.

  • Gipsfaserplatten benötigen keinen extra Kartonmantel und sind dennoch im direkten Vergleich stabiler.
  • Gipsfaser-Bauplatten sind ohne weitere Imprägnierungen direkt im Nass- und Außenbereich einsetzbar.
  • Die faserverstärkten Gipsplatten sind gemäß der Baustoffklasse A2 nicht brennbar und können daher auch für den Brandschutz eingesetzt werden.
  • Die Gipsfaserplatten bestehen ausschließlich aus natürlichen Rohstoffen ohne Klebstoffe und Bindemittel. Sie sind daher schadstofffrei, geruchsneutral und sorgen für ein gesundes Raumklima.
  • Die größten Produzenten in Deutschland sind Fermacell (Xella), Knauf Gips und Rigips (Saint-Gobain Rigips).

Einsatzbereiche von Gipsfaserplatten: Wände, Decken, Boden (Estrich) und Außenbereich 

Gipsfaserplatten sind dünn und leicht, zugleich auch stabil und feuchtigkeitsabweisend. Das prädestiniert die Bauplatten für verschiedenste Einsätze im Trockenbau und Innenausbau.

Gipsfaserplatten können als Trocken-Estrichelement und Unterboden verwendet werden. Sie sind nach dem schwimmenden Verlegen sofort begehbar und können mit den verschiedensten Bodenbelägen belegt werden (Fliesen, Parkett, Kork, Laminat und Vinyl).

  • Als Wand- oder Deckenverkleidung können Gipsfaserplatten mehr Gewicht aufnehmen als vergleichbare Elemente aus Gipskarton-Bauplatten.
  • Die feuchtigkeitsfesten Bauelemente können nicht nur in Bädern und Nassräumen eingesetzt werden, sondern auch als Fassadenelement oder zur Beplankung von Außenwänden.
  • Als nicht brennbare Bauplatten (Baustoffklasse A2) sind die Gipsfaserplatten auch ein beliebter Baustoff für Brandschutzmaßnahmen.

Gipsfaserplatten zum günstigen Preis beim Profi-Fachhändler kaufen!

Klöpfer Holzgroßhandel bietet gewerblichen und privaten Kunden ein breites Sortiment rund um Holzbau, Trockenbau, Innenausbau, Fußböden, Fassadenverkleidungen und Dämmstoffe. Neben unseren bundesweit über 20 Standorten bieten wir unseren Kunden auch einen der größten Onlineshops in Deutschland innerhalb unseres Marktsegments. Dabei steht Klöpfer Holzhandel bereits seit über 140 Jahren für exzellente Qualität und hervorragenden Service zu günstigen Preisen.

Auf Wunsch liefern wir Ihnen die gewünschten Gipsfaserplatten – sowie benötigtes Werkzeug und Zubehör – mit unserem 24h-Expressservice auch direkt auf Ihre Baustelle!

Sie sind noch nicht bei Klöpfer registriert?

Unser Angebot richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden.
Um von unseren günstigen Großhandelspreise zu profitieren, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Jetzt registrieren

Dies könnte Sie auch interessieren