Sichtschutzzaun

Finden Sie den passenden Sichtschutzzaun für den Außenbereich – aus Holz, Aluminium und WPC. Die flexiblen Elemente ermöglichen den Einsatz in fast allen Bereichen.

Sichtschutzzaun aus sibirischer Lärche

Wenn Sie für Ihre Kunden einen Sichtschutzzaun aus Holz suchen, werden Sie hier fündig. Die vorgeschnittenen und montierten Elemente lassen sich schnell und einfach zu einem natürlich schönen Gartenzaun verbinden. Sie benötigen lediglich die passenden Balken aus Lärche und Edelstahlverbinder, um die Sichtschutzelemente zu einem Zaun zusammen zu setzen. Dabei haben Sie die Wahl zwischen abgeschrägten Anfangs- und Endelementen sowie Elementen in zwei verschiedenen Größen. Wenn Sie einen Sichtschutzzaun aus Holz veredeln möchten, können Sie diesen mit einem Terrassenöl behandeln.

Individueller Sichtschutzzaun WPC

Für einen Terrassen-Sichtschutz, der perfekt zur Terrasse passt, bietet das TERRACON Sichtschutz-System die ideale Lösung. Das System ermöglicht es, einen Sichtschutzzaun zu bauen, der mit unseren WPC-Terrassendielen bestückt werden kann. Jedes Element wird dazu zwischen zwei Pfosten errichtet und mit einem Unterprofil und einem Abdeckprofil umrandet. Für die optisch ansprechende Gestaltung des Sichtschutzzauns aus WPC stehen verschiedene Designelemente zur Auswahl.

Sichtschutzzaun: Verankerung der Pfosten 

Für die Verankerung eines Sichtschutzzaun aus Holz stehen mehrere Möglichkeiten zur Wahl. Für kleinere Zaunelemente reicht es, Bodeneinschlaghülsen in den Boden zu schlagen oder Einschraubbodenhülsen zu verwenden. Diese Hülsen eigenen sich besonders für weiche Böden und Zäune mit nur leichter Belastung. Stabiler steht der Gartenzaun, wenn Sie die Pfostenträger einbetonieren. So halten auch hohe Zäune sicher. Steht der Zaun auf einem Betonfundament oder einem anderen stabilen Untergrund, können Pfostenträger zum Aufschrauben verwendet werden. Der Vorteil gegenüber einbetonierten Pfostenträgern für den Sichtschutzzaun besteht in der möglichen nachträglichen Korrektur.

Der WPC-Sichtschutz kann über Pfostenträger zum Aufdübeln auf dem Untergrund befestigt werden oder durch das Einbetonieren der Aluminium-Pfosten. Um die Pfosten zu verschrauben, benötigen Sie einen Pfostenträger. Dieser wird mit zwei langen Schrauben im Untergrund verschraubt. Anschließend kann der Pfosten des WPC-Sichtschutzzauns einfach von oben aufgesteckt werden. Wenn Sie die Pfosten einbetonieren möchten, planen Sie die Pfosten ca. 50 cm länger. Diese Länge sollte mindestens im Boden einbetoniert werden und muss somit zur gewünschten Endlänge der Pfosten addiert werden. Die Größe des Betonfundaments sollte mindestens 50 x 50 x 50 cm betragen. Fixieren Sie die Pfosten vorher senkrecht zum Untergrund, hier kann nachträglich nicht mehr korrigiert werden.