Holz Unterkonstruktion

Bei Klöpfer finden Sie die passende Terrassen-Unterkonstruktion aus Holz für Ihr Projekt. Die Holzbalken für die Unterkonstruktion gibt es aus europäischen Nadelhölzern, tropischen Harthölzern und modifizierten Hölzern wie Kebony, Lunawood und Thermo-Esche.

Die Wahl der richtigen Terrassen-Unterkonstruktion aus Holz

Bei der Auswahl der Unterkonstruktion spielen die verschiedenen Eigenschaften der Hölzer eine wichtige Rolle für die Wahl. Wählen Sie dieselbe Holzart für Terrassendielen und Unterkonstruktion, im Zweifel für die Unterkonstruktion eine Holzart mit höherer Dauerhaftigkeitsklasse als die Dielen. Durch ähnliches Verhalten bei Ausdehnung und Schwinden erhalten Sie ein ebenmäßiges Bild über lange Jahre. Wenn sich Ihr Kunde für Terrassendielen aus europäischem Laubholz oder wenig bis mäßig dauerhaftem Holz entscheidet, raten Sie zu einer Terrassen-Unterkonstruktion aus Holz mit einer höheren Dauerhaftigkeitsklasse, das in etwa dem Farbton der Terrassendielen entspricht. Sehr dauerhafte Hölzer mit heller Farbgebung sind Bangkirai und Garapa. Kebony, Lunawood und Thermoesche gibt es auch als dunklere Hölzer, die sich gut für eine Unterkonstruktion eignen.

Unterkonstruktion: Unterlage auswählen

Wird die Terrasse auf einem bereits ebenen und festen Untergrund errichtet, können die Holzbalken der Unterkonstruktion (fast) direkt auf diesen aufgelegt werden. Der Untergrund sollte mit einem Unkrautvlies abgedeckt werden, damit späteren Bewuchs zwischen den Terrassendielen zu unterdrücken. Damit sich unter der Unterkonstruktion kein stehendes Wasser bildet, sollte man sie für die Unterlüftung auf Gummiunterlagen auslegen. Diese können gleichzeitig zum Ausgleich auf unebenem Boden genutzt werden. Die Terrassen-Unterkonstruktion kann auch auf Terrassenlagern montiert werden, mit denen sich Gefälle ausgleichen lässt. Die Terrassenlager sollten auf einer Unterlage stehen und können für noch mehr Stabilität fest mit dem Boden verschraubt werden.

Unterlüftung sorgt für längere Haltbarkeit

Bei direktem Kontakt von Diele und Unterkonstruktion besteht die Gefahr von Staunässe im Bereich der Verbindung. Terrassendielen also niemals direkt auf die Unterkonstruktion schrauben! Sorgen Sie mit einem speziellen Befestigungssystem für eine gleichmäßige Belüftung der Terrasse, so kann sie schneller trocknen, und man beugt Algen- und Schimmelbildung vor.

Abstand der Holzbalken für die Holz-Unterkonstruktion

Der maximale Abstand für die Balken der Unterkonstruktion ist abhängig vom Terrassenbelag. Bei Holzdielen entscheidet unter anderem ihre Dicke über die Biegsamkeit. Wenn der Abstand der Balken zu groß gewählt wird, kann es im Laufe der Zeit zum Durchbiegen der Terrassendielen kommen. Wählen Sie daher eher einen kleineren Abstand und montieren die Holzdielen mit langen Schrauben.