Klöpfer Hochseeangeln für Kunden

Die "Mecklenburger Runde" hatte mit Sonne und ruhiger See beste Voraussetzungen für einen guten Fang.
Die "Mecklenburger Runde" hielt ihre Angeln in die Gewässer der Wismarer Bucht und hatte viel Anglerglück.
Auch die "Berliner Runde" genoss auf Einladung des Klöpfer Standorts Dallgow bei Berlin Spannung und Unterhaltung beim Dorschangeln auf der Ostsee.

Die Klöpfer Standorte Dallgow bei Berlin, Neutrelitz und Stralsund hatten ihre Kunden zum Hochseeangeln eingeladen. Eine "Berliner Runde" und eine "Mecklenburger Runde" starteten vom Wismarer Hafen aus in aller Frühe zur jährlichen Angeltour auf die Ostsee. "Mit der Einladung zu dieser zweitägigen Veranstaltung möchten wir einmal mehr unsere Wertschätzung für die gute Zusammenarbeit mit unseren Kunden ausdrücken", erklärt Oliver Göppert, Vertriebsstandortleitung Klöpfer Dallgow.

Die zahlreichen Teilnehmer erlebten einen unvergesslichen Tag im Kreise Gleichgesinnter – mit der eigenen oder einer Leih-Angel. Gemeinsam mit der erfahrenen Crew der MS »Peter II« steuerten die beiden Gruppen die fanggünstigsten Dorschgründe der Wismarer Bucht an. Das 29 m lange und 5,20 m breite Stahlschiff verfügt über Aufenthaltsräume, wo das Klöpfer Team seine Gäste mit Frühstück,  Mittagessen und Getränken bewirtete. 

Der Wind stand günstig, das Wetter war gut und die See ruhig – glückliche Voraussetzungen für einen guten Fang. Auf der Hinfahrt gab es jeweils Gelegenheit zur stillen Vorfreude auf Anglerglück. Erstmaligen Teilnehmern erzählte man ein bisschen Anglerlatein, alte Anglerhasen unterhielten sich mit Fachsimpeln – alles in entspannter Atmosphäre.

Dann endlich ging es auf Dorsch. Doch auch während der Drifts kam bei aller Konzentration, Gepilke und Fischelanden das Gespräch mit den Kollegen nicht zu kurz. Viele schöne Dorsche gingen ans Band, die auf den Rückfahrten filetiert wurden. Es waren wieder unvergessliche Tage, die Entspannung und Abenteuer mit neuen Impulsen verbanden.

Vorschaubild von Matthias Lemm auf Pixabay